Datenschutzerklärung für kuffler.de


I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend: DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Roland Kuffler GmbH
Residenzstr. 12
80333 München
Deutschland
Tel.: ++49 89 290 705-0
Fax: ++49 89 294 076
E-Mail: direkt@kuffler.de
Website: www.kuffler.de

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Stefan Rux
Residenzstr. 12
80333 München
Deutschland
Tel.: ++49 89 290 705-0
E-Mail: datenschutzbeauftragter@kuffler.de

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und/oder die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Die entsprechenden Rechtsgrundlagen nennen wir nachfolgend.

2. Datenverarbeitung (einschl. Weitergabe) an/durch „Auftragsverarbeiter"
Für den effektiven Besuch unserer Website und der Nutzung der darauf angebotenen Features ist zum Teil die Einschaltung weisungsabhängiger, nachfolgend sogenannter „Auftragsverarbeiter" (siehe auch Art. 4 Nr. 8 DSGVO) erforderlich, wie z. B. von Rechenzentrumsbetreibern, Versanddienstleistern und/oder sonstigen an der Vertragserfüllung Beteiligten.
Externe Dienstleister, die für uns im Auftrag Daten verarbeiten, werden von uns sorgfältig ausgewählt und vertraglich streng nach den Vorgaben der DSGVO (siehe v.a. Art. 28 ff DSGVO – Auftragsdatenverarbeitung) verpflichtet. Die Auftrags-Datenverarbeiter arbeiten nach unserer Weisung, was durch strenge vertragliche Regelungen, die auch technische und organisatorische Maßnahmen und ergänzende Kontrollen enthalten, sichergestellt wird.
Eine Übermittlung Ihrer Daten erfolgt im Übrigen nur, wenn Sie uns dazu eine ausdrückliche Einwilligung erteilt haben oder aufgrund einer gesetzlichen Regelung.
Eine Übermittlung in Drittstaaten außerhalb der EU/des EWR oder an eine internationale Organisation findet nicht statt, es sei denn, es liegen angemessene Garantien vor. Dazu gehören die EU-Standardvertragsklauseln sowie ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission.

Besagte Weitergabe an Dritte findet insbesondere an den host provider unserer Webseite statt, im Fall der Bestellung und Bestätigung von Newslettern an einen Versanddienstleister, sowie im Falle von Reservierungssystemen an den Betreiber dieses Reservierungssystem (z.B. OpenTable). Darüber werden Sie nachfolgend näher informiert.

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen, also von Ihnen, das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

4. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht, oder dass eine Einwilligung vorliegt.

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:
(1) Die IP-Adresse des aufrufenden Rechners;
(2) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version;
(3) Das Betriebssystem des Nutzers;
(4) Das Land, aus welchem Nutzer zugreifen;
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs;
(6) Etwaige andere Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt.

Die Daten werden durch unseren host provider, der insofern Auftragsverarbeiter ist, s.o., gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Die IP-Adressen werden nach 7 Tagen ab genannter Erhebung mit einem 'x' vollständig anonymisiert.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers in jedem Falle für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die hier beschriebene Speicherung erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Informationsbeschaffung über anonymisiertes Benutzerverhalten, damit zur Optimierung unserer Website auch im Sinne der Benutzer, sowie auch zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten bzgl. Benutzerverhaltens findet nur insofern statt, als ein vollständig ohne Bezug zu Personen erstellter Wochenbericht über Besuche der Website zusammengestellt wird.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Die Speicherung der Daten in genannten Logfiles ist über 7 Tage hinausgehend möglich, dann aber nur vollständig anonymisiert: In diesem Fall werden die IP-Adressen vollständig verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Nutzers nicht mehr möglich ist, s.o. Nach spätestens 9 Wochen werden diese Daten in der verbleibenden Qualität in jedem Falle und sämtlich gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung dieser Daten in Logfiles (nicht anonymisiert für längstens 7 Tage) ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich, insbesondere da wir auf die anonymisierten Wochenberichte dringend, auch in Ihrem Interesse, angewiesen sind. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit hiergegen. Gegen sonstige Erfassung und Verarbeitung haben Sie ein Widerspruchsrecht.


V. Verwendung von Cookies

Unsere Webseite verwendet keine Cookies.
Bei Cookies handelt es sich um eine Art von Textdateien, die auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Sie enthalten typischerweise eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.
Wir stützen uns nicht auf diese Technologie.
Generell informieren wir Sie jedoch gerne darüber, dass Cookies, so sie eingesetzt werden, auf dem Rechner des Nutzers gespeichert werden. Daher haben Sie als Nutzer die technische Möglichkeit zur Kontrolle über Cookies gleich welcher Herkunft. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Zulassung / Übertragung von Cookies vollständig deaktivieren oder teilweise oder auch nur für bestimmte Webseiten einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.
Allerdings informieren wir gerne auch darüber, dass dann, wenn Cookies für bestimmte Webseiten oder insgesamt deaktiviert werden, die betroffenen Webseiten möglicherweise nicht mehr in allen Funktionen vollumfänglich genutzt werden können.

VI. Online-Reservierungen (OpenTable)

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite finden Sie zu den meisten Restaurants die Möglichkeit, online-Reservierungen nach Datum, Anzahl der Personen und Uhrzeit vorzunehmen. Diese online-Reservierung wird über einen weiteren Datenverantwortlichen, nämlich die open OpenTable, Inc., 1 Montgomery St., Suite 700, San Francisco, CA 94104, USA, ermöglicht. Dessen Reservierungsmaske ist in unsere Webseite zu den betroffenen Restaurants integriert.

OpenTable selbst ist nach unserer Auffassung ebenfalls Datenverantwortlicher i.S.d. Art. 4 Nr. 7 DSGVO und bietet dementsprechend eine eigene Datenschutzerklärung auf der Reservierungsmaske an, die exklusiv die Verarbeitung durch OpenTable betrifft, auf die wir hier der Vollständigkeit halber aber gerne verweisen, nämlich folgenden Link: https://www.opentable.de/legal/privacy-policy

Die via OpenTable einzugebenden, also im Wege der Nutzung unserer Website hierbei anzugebenden Daten sind:

(1) In der ersten Stufe der Eingabemaske
a. Personenanzahl;
b. Datum;
c. Uhrzeit;
d. Automatisch werden während der Nutzung der Maske das von Ihnen angewählte Restaurant oben genannten Daten zugewiesen.

(2) Haben Sie diese Eingaben getätigt, ist in einer zweiten Stufe der Eingabemaske durch Sie einzugeben:
a. Vorname;
b. Nachname;
c. E-Mail-Adresse;
d. Telefonnummer;
e. Gegebenenfalls werden Sie gebeten, im technisch optionalen „Notizfeld" Zuweisungen zu speziellen Abteilungen des angewählten Restaurants oder sonst freiwillige, für das Vertragsverhältnis „Reservierung" nach Ihrer Einschätzung jedoch relevante Angaben zu tätigen.
f. Nach eigenem Wunsch und eigener Überlegung - technisch optionales Feld – geben Sie im Notizfeld - entsprechend e. - weitere Wünsche an.
g. Nach eigenem Wunsch und eigener Überlegung - technisch optionales Feld – geben Sie in einem weiteren Feld - entsprechend e. - aus einer aus Gründen der Vereinfachung für Sie vorgegebenen Auswahl an Anlässen Informationen hierzu an uns weiter.

(3) Automatisch, d.h. ohne Ihr direktes Zutun, erheben wir während dessen:
a. Datum und Uhrzeit, an dem / zu der Sie die Reservierung tätigen.
Wenn Sie auf diese Art und Weise reservieren, wird Ihre Reservierung mit genannten Daten automatisch in unserem computerbasierten Reservierungsbuch des von Ihnen durch o.g. Auswahl angefragten Restaurants erfasst.

2. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung über unsere Webseite
Rechtsgrundlage für die unter dieser Ziff. VI behandelte Verarbeitung der Reservierungs-Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da sowohl ein Reservierungsvertrag geschlossen wird, entsprechende Verarbeitung also zur Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist, als auch auf einen weiteren Vertrag (Bewirtungsvertrag) abgezielt und dieser vorbereitet wird.

Ein weiterer Fall, nämlich unter der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, ist nachfolgend unter Ziff. 4 b dargestellt und erläutert.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die hier beschriebene Datenverarbeitung dient dazu, uns und Ihnen eine effektive, verlässliche und nachvollziehbare Reservierungsvereinbarung zu ermöglichen und diese dann auch in Ihrem Sinne durchzuführen. Sie hat das nachgelagerte Ziel, dass Sie entsprechend Ihren Wünschen am reservierten Zeitpunkt und Ort einen möglichst genussvollen, komplikationsfreien und einem durch Sie etwa freiwillig mitgeteilten Anlass angemessenen Restaurantbesuch entsprechend ihren weiter etwa freiwillig vorbereitend mitgeteilten Wünschen erleben können.
Die Verarbeitung ist damit sowohl für die Erfüllung des Reservierungsvertrags als auch zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Vorbereitung auf von Ihnen angestrebten Bewirtungsvertrag, zu schließen am konkret reservierten Zeitpunkt) erforderlich. All dies erfolgt auf selbst initiierte Anfrage von Ihnen, der betroffenen Person.

4. Dauer der Speicherung
a. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist bei einem Storno der Fall.

b. Kommt es zu einem Bewirtungsvertrag, werden Ihre Daten für Abrechnungs- und sonstige Fragen im Nachlauf aufbewahrt.

Ferner bewahren wir Ihre Daten auf, um auf künftige Anfragen Ihrerseits schneller und bei künftigen Restaurantbesuchen Ihrerseits auf Ihre Bedürfnisse individuell und aktiv eingehen zu können.
Dies ist insbesondere im gehobenen Restaurationsbereich - wie bei uns der Fall - im ausdrücklichen Interesse sowohl des Gastes als auch des Restaurants: Der Gast erwartet, dass auf seine persönlichen Gewohnheiten auch bei künftigen Reservierungen, erst Recht bei künftigen Speisen- und/oder Getränkebestellungen, nicht nur Rücksicht genommen wird, sondern dass das Restaurant entsprechendes Wissen aktiv verfügbar hat und dieses positiv und ausdrücklich in Empfehlungen zur Speisen- und Getränkewahl von sich aus umsetzen kann. Dies soll ermöglicht werden, im beiderseitigen Interesse.

Im letztgenannten Fall ist Rechtsgrundlage der Datenspeicherung Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Reservierung kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit storniert werden.
Ebenso kann gegen die unter Ziff. 4 b dargestellte Verarbeitung jederzeit Widerspruch eingelegt werden. Da nur der Akt der Reservierung selbst über die Webseite durchgeführt werden kann, kann zu diesem Zweck die Webseite keine eigenständige Funktion anbieten, sondern ist das mit der Ihrerseits konkretiesierten Reservierung angefragte Restaurant über die u.a. auf der Webseite angegebenen Kontaktmöglichkeiten E-Mail und/oder Telefon zu kontaktieren. Sämtliche Kontaktdaten sind z.B. auch über diese Webseite ermittelbar, siehe dort den Reiter „Kontakt" (Link: https://www.kuffler.de/de/kontakt.php), unter dem Sie einen Satz (mit unterlegtem Link) finden mit der Formulierung:
Ihren Tisch in den einzelnen Restaurants bestellen oder stornieren Sie telefonisch hier". Klicken Sie auf diesen Satz/Link, sehen Sie alle zuständigen Telefonnummern aller Restaurants in allen Städten.
Am unterem Ende der aufsscheinenden Seite, wiederum klickbare Links zu den Kontaktdaten aller Betriebe finden, geordnet nach Städten (Frankfurt, München, Wiesbaden).

VII. Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Im Zuge Ihrer Anmeldung zum Newsletter-Abonnement erheben wir Ihre Daten, die Sie in die dortigen Eingabemaske eingeben. Folgende Daten sind dies:
(1) In der Eingabemaske durch Sie einzugeben:
a. Anrede;
b. Vorname;
c. Nachname;
d. E-Mail-Adresse.
(2) Nicht voreingestellt, sondern durch Sie anwählbar sind die Kategorien von Orten der Restaurants (München, Frankfurt und Wiesbaden) und Catering, zu denen Sie Newsletter abonnieren können.
(3) Automatisch, also ohne Ihr aktives Zutun, werden während der Anmeldung und des etwaigen Bestätigungsvorgangs dazu (siehe unten) gespeichert:
a. IP-Adresse des aufrufenden Rechners.
b. Anmelde- und
c. Ggfs. – also im Falle der Bestätigung, s.u. – Bestätigungszeitpunkt.
Für die entsprechende Verarbeitung Ihrer Daten holen wir im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung ein – ohne die auch die Anmeldung technisch nicht abgeschlossen werden kann - und bitten Sie um Nachricht darüber, dass Sie zu diese Datenschutzerklärung gelesen haben.

Für das effektive Abonnement der gewünschten Newsletter gehen wir zum Schutze Ihrer Dateninteressen wie folgt weiter vor:
Nach beschriebener Anmeldung übersenden wir eine E-Mail an Ihre in der Anmeldung mitgeteilte E-Mail-Adresse (Bestätigungs-E-Mail). Sie werden in der Bestätigungs-E-Mail gebeten, einen Bestätigungslink zu klicken. Erst wenn Sie dies getan haben, werden Sie bei uns als Abonnement für den oder die gewünschte(n) Newsletter geführt.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung bzgl. Newslettern keine Weitergabe Ihrer Daten an sonstige Dritte, die nicht eingangs beschriebene Auftragsverarbeiter sind (siehe oben Ziff. III.2). Diese verwenden wir, zusammen mit den Auftragsverarbeitern, ausschließlich für den Versand des Newsletters, zur Auswahl der richtigen, gewünschten Newsletter, sowie zu Analyse Ihres Nutzerverhaltens in Bezug auf das Lesen des Newsletters. Analyseergebnisse werden nur vollständig anonymisiert festgehalten.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die beschriebene Analyse findet ihre Rechtsgrundlage in Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

Die Bestätigungs-E-Mail ist erforderlich, um möglichst zu verhindern, dass sich ein fremder Dritter Ihrer E-Mailadresse bedient.

Ihre Anmeldung und Bestätigung zum Newsletter wird protokolliert, damit der Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachgewiesen werden kann.

Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen über das Angebot der Firmen, die in der Kuffler Gruppe zusammengefasst sind (namentlich der Roland Kuffler GmbH, der Haus Kuffler GmbH & Co. KG, der Kuffler Weinzelt GmbH, der Kuffler Catering Service GmbH & Co.KG, der Mangostin Asia Gastronomie- u. Handelsgesellschaft mbH und Co. Betriebs KG, der Kuffler Kurhaus Gastronomie GmbH & Co, der Kuffler AOF Restauration GmbH & Co, der Kuffler und Bucher GmbH & Co. KG, der Kuffler Airport Gastronomiegesellschaft mbh & Co, der Tangente Frankfurt GmbH & Co, sowie der Kuffler CC Gastro GmbH), sofern diese die von Ihnen bei Anmeldung gewünschten Betriebsstätten / Betriebe führen.

Die Analyse Ihres Verhaltens bzgl. Lesen des Newsletters dient unserem berechtigten Interesse, das Informationsangebot im Newsletter publikumsattraktiv auszuwählen und zu gestalten; wir gehen davon aus, dass dies auch Ihr Interesse ist, etwaige Interessen Ihrerseits zumindest nicht überwiegen – Widerspruchsmöglichkeit besteht ja jederzeit, s.u.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers, Anrede, Name und Vorname werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist, ebenso die Tatsache der Bestätigung via Bestätigungs-E-Mail.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich am Ende eines jeden Newsletters ein entsprechender Link. Ein weiterer Link findet sich auf der Webseite der Anmeldemaske, direkt und unmittelbar vor deren Beginn.
Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht; bislang geschehene Datenverarbeitung bleibt in ihrer Rechtmäßigkeit durch den Widerruf unberührt.


VIII. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite ist kein generelles, sondern exklusiv im Bereich „Catering", dort auf der Unterseite „Anfrage", ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann.
Es ist ferner eine Kontaktaufnahme über die unter dem Reiter „Kontakt" bereitgestellte E-Mail-Adresse (direkt (at) kuffler [punkt] de) möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail explizit übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, wie insbesondere bei Catering, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
Eine explizite Kontaktaufnahme ist insbesondere bei Catering unseres Erachtens sinnvoll und entspricht unserem berechtigten Interesse, da hierbei intensivere und dauerhaftere Kommunikation eine gute Vorbereitung Ihres Events sichert.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail zur allgemeinen Kontaktaufnahme übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die Daten aus der Kontaktaufnahme „Catering" werden solange aufbewahrt, wie für Vorbereitung, Planung (gemeinsam), Durchführung, und Abrechnung des Events erforderlich. Ferner bewahren wir Ihre Daten auf, um auf künftige Anfragen Ihrerseits schneller und bei künftigen gemeinsamen Planungen auf Ihre Bedürfnisse individuell und proaktiv eingehen zu können. Dies ist insbesondere im gehobenen Cateringbereich - wie bei uns der Fall - im ausdrücklichen Interesse sowohl des Kunden als auch des Restaurants: Der Kunde erwartet, dass das Catering entsprechendes Wissen aktiv verfügbar hat und dieses positiv und ausdrücklich in Empfehlungen zur gemeinsamen Planung des Events, zur Speisen- und Getränkewahl, etc., von sich aus umsetzen kann. Dies soll ermöglicht werden, im beiderseitigen Interesse. Im letztgenannten Fall ist Rechtsgrundlage der Datenspeicherung Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, s.o.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widersprechen.

In einem solchen Fall kann – bei allgemeiner, aber noch nicht abgeschlossener Anfrage - die Konversation nicht fortgeführt werden.

Im Fall von Catering-Planung verliert der Gast/Kunde die Möglichkeit, von uns den Rückgriff auf bereits getätigte Erfahrungen mit ihm zurückgreifen zu können.

Bitte richten Sie Ihren Widerspruch ebenfalls an die E-Mail-Adresse direkt (at) kuffler [punkt] de oder an die in dieser Datenschutzerklärung unter Ziff. I angegebenen Daten

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.


IX. Rechte der betroffenen Person

Werden Ihre personenbezogenen Daten bei uns verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns zu:

1. Auskunftsrecht
Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns die in Art. 15 DSGVO näher bezeichneten Auskünfte verlangen.
Wir behalten uns vor, auf diese Datenschutzerklärung zu verweisen, wenn diese die entsprechenden Auskünfte bereits enthält.

2. Recht auf Berichtigung
Sie haben nach Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Wir werden die Berichtigung unverzüglich vornehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen, siehe weitere Voraussetzungen auch Art. 18 DSGVO, können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten insbesondere verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) unsere Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen; oder

(3) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob im Rahmen der Interessenabwägung, die dann vorzunehmen ist, unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten von Ihnen zu Recht eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht, Art. 17 DSGVO

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich eine Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder nach dem Recht eines der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt (in der Regel: Deutschland).
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DSGVO)
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung und/oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir nach verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
Sie haben demnach insbesondere – näheres siehe Art. 20 DSGVO - das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

7. Widerspruchsrecht
Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, z.B. bei Newslettern, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Sie haben ansonsten das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Wir verarbeiten auch dann die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für eine dennoch weiter zu geschehende Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.


8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Solche Entscheidungen / Profilings betreiben wir dennoch nicht. Nur mehr der Vollständigkeit halber verweisen wir diesbzgl. auf Art. 22 DSGVO, dessen Geltung wir im Falle, dass er doch anwendbar sein sollte, wir natürlich akzeptieren würden.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Da mehrere Orte denkbar sind, bieten wir Ihnen eine amtliche Liste aller Datenschutzbeauftragten samt deren Kontaktdaten. Bedienen Sie sich gerne hierzu des folgenden Links des Bundesbeauftragten für Information und Daternschutz, Bonn: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet Sie als Beschwerdeführer dann über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

KUFFLER

Reservierungen Restaurants »

 
Geschäftsleitung und Verwaltung

Roland Kuffler GmbH
Residenzstraße 12
80333 München

Email direkt@kuffler.de
Fon +49.89. 290 705-0
Fax +49.89. 294 076

twitter youtube instagram