Lauwarmer Schokokuchen mit Orangensabayon

09. April 2020 | Lambertus


Lauwarmer Schokokuchen mit Orangensabayon


Für 4 Personen

Für den Schokoladenkuchen
40 gr Schokolade 70 %
46 gr Butter
76 gr Ei
49 gr Zucker
1 Prise Salz
20 gr Mehl

Für das Orangensabayon
30 gr Orangensaft
30 gr Weißwein
30 gr Eigelb
10 gr Zucker

Früchte zum Garnieren
etwas Puderzucker


Die Schokolade mit der Butter zusammen im Wasserbad schmelzen. Es ist darauf zu achten, dass die Masse nicht wärmer als 50 °C wird. Unterdessen die Eier mit dem Zucker leicht aufschlagen.

Die Schokoladen-Butter-Mischung zur Ei-Zucker-Masse geben und verrühren. Dann das Mehl einstreuen und unterheben. Den Teig in einen Spritzbeutel geben und mindestens 5 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

4 Dessertringe (Durchmesser ca. 5 cm, alternativ Porzellantöpfchen) buttern und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Die Ringe zu ¾ mit dem Teig füllen und ca. 8 Minuten bei 190 ° C backen.

Zubereitung Orangensabayon

Für das Orangensabayon alle Zutaten in eine Schüssel geben und auf dem Wasserbad aufschlagen, bis sich eine schaumige Konsistenz ergibt.

Die gebackenen Schokoladenkuchen auf den Teller setzen, dabei vom Ring lösen (alternativ aus dem Töpfchen stürzen). Mit etwas Puderzucker bestäuben.

Sabayon rund um den Kuchen auf den Teller geben, mit frischen Früchten dekorieren und nach Gusto Vanilleeis dazugeben.

Lambertus